The World is our Portfolio

NOW, FLOW & ENERGY in der Welt

Wetten, dass es sich lohnt auf “alte Tradition” zu bauen?

Thomas Gottschalk gilt als einer der größten Showmaster Deutschlands – und das hat er mit 71 Jahren nun erneut bewiesen, als die Show “Wetten, dass…?” 40. Jubiläum feierte.

Gestartet mit Frank Elstner, moderierte Thomas Gottschalk seit 1987 bis 2011 fast lückenlos die größte Fernsehshow Europas – immer live. Gut strukturiert natürlich, aber immer aus dem NOW heraus war Gottschalk bekannt für seine besondere Art der Moderation, entlockte Gästen nebenbei Antworten die keiner bekam und war immer Witze-sicher. 10 Jahre nach seiner letzten Sendung kehrt der Moderator nun zurück und knüpft nahezu lückenlos an die Vergangenheit an. Jeder kennt die Melodie, jeder kennt seine Stimme und sein Entree. Man fühlt sich wieder “zu Hause”, weiß was einen erwartet und doch ist es neu. Ob man jeden Witz und die gesamte Moderation gut fand, das sei jedem selbst überlassen. Fakt ist, dass die Sendung einen Marktanteil von 45,7% hatte. Ein Wert, den es in dieser Form eigentlich kaum noch gibt. Umgerechnet sind es fast 14 Millionen Menschen, die zur guten alten Tradition zurückgekehrt sind und Samstag Abend Fernsehen der “alten Schule” geschaut haben. Spannend zu erwähnen ist, dass, laut “DWDL”, über 50% der Zuschauer 14-19 Jahre alt sind.

Die Show war ein NOW, dem jeder Respekt zollte. Sowohl die Gäste selbst, darunter auch das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die eine neue Generation von Talkmaster bilden. Wie auch das Streaming Portal Netflix, was sozusagen die neue Version von Fernsehen ist, sendete einen respektvollen Tweet. Die Presse nahm die Show ebenso wohlwollend auf. Was zeigt uns das?

-Review

Alte Tradition, wenn sie wahrhaftig gelebt wird, erreicht alle Generationen. Ein NOW, das alles verbindet. Eine Kunst, vor der sich alle verneigen, ganz gleich welches Format oder Genre. Denn alte Tradition steht für Sicherheit. Man fühlt sich sicher, abgeholt und doch nicht gelangweilt. Die Welt mag sich immer schneller drehen, doch am Ende sehnt sich jeder danach bei sich anzukommen. In aller Ruhe, in Sicherheit. Die Einschaltquote trägt eine starke Symbolik.

Genauso eine alte Tradition ist auch die Lebenskunst. Sie feiert ein Jubiläum was mindestes aus 4 Zahlen besteht, doch eigentlich noch viel mehr. Denn die Lebenskunst war immer schon da, die Naturprinzipien auf denen sie baut sind nicht neu. Deshalb spüren wir darin auch eine absolute, tiefe Sicherheit – wenn wir denn “einschalten”. Erreichen tut sie jeden, egal welches Alter, welche Herkunft, welches NOW. Wir tragen dieses Wissen darum eigentlich tief in uns, NOW@FLOW erinnert daran und sendet sozusagen die Frequenz, damit man sich darüber verbinden kann.

UNSERE EMPFEHLUNG:

Im NOW zu sein und dem Lauf der Zeit zu folgen, das ist FLOW. Doch  ohne die Verbindung mit der Wurzel vom NOW, sprich der Tradition aus der es entstanden ist, fehlt ein Teil. NOW steht für alles und umfasst ebenso die Vergangenheit die es zu NOW hat werden lassen. So wie Thomas Gottschalk es schafft, die ganze Familie in ein gemeinsames NOW zu bringen, so schafft es auch unser Family Flow – und zwar länger als 03:31:43 Std. Für alle die so klar spüren, dass sie ein Talent haben, so wie Thomas Gottschalk es als Showmaster wahrlich hat, gibt der Talent Flow die passende Begleitung zur Entfaltung. Oder ihr plant eine große Veranstaltung, vllt nicht mit 14 Millionen aber 14 oder 140 Leuten, dann lasst Euch doch vom Happening Flow begleiten! 

Das Foto ist entnommen der Seite des ZDF, Credits ZDF/Sascha Baumann

Achtsamkeit hat nichts mit "ohmmm" zu tun
WAYS OF FLOW 1 - NOW@FOOD: Was bedeutet bewusste Ernährung?

Schreibe einen Kommentar