The World is our Portfolio

NOW, FLOW & ENERGY: Geistige Fitness in der Welt

Achtsamkeit hat nichts mit „ohmmm“ zu tun

„Achtsamkeit: Einfache Übungen gegen Stress“ – darum ging es in der NDR-Sendung „Visite“ am 30.11.2021. Es heißt: Achtsamkeit kann Langzeitstress verringern. Einfache Übungen haben zudem positive Effekte auf Depressionen und Ängste.

Daniela Behrendt erzählt von ihrem Weg ihn zur Achtsamkeit. Sie stand unter großem Stress, seit sie Achtsamkeit bewusst trainiert, kann dieser ihr nichts mehr anhaben. Er erreicht sie zwar noch, doch er betrifft sie nicht mehr so direkt; sie kann sich davon lösen. Helfen tun ihr dabei Achtsamkeitsübungen, welche sie inzwischen ganz normal im Alltag integriert. Diese kleinen Übungen von gerade mal 3 Minuten machen den entscheidenen Unterschied. Man muss es üben, dass sei klar gewesen, doch dann merkt man schnell den Effekt.

Weiter führt der NDR auf: Mit Mediation die Konzentration verbessern

Meditation kann nicht nur die Ausschüttung von Stresshormonen senken, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit und das Schmerzempfinden positiv beeinflussen:

  • MRT-Aufnahmen belegen, dass während einer Achtsamkeits-Meditation der Bereich des Gehirns besonders aktiv ist, der sogenannte Präfrontale Cortex, der die Konzentrationsfähigkeit steuert. Je aktiver er ist, umso besser lässt sich die Aufmerksamkeit auf eine Sache fokussieren. Gleichzeitig fährt der Bereich im Gehirn, der das Gedankenkarussell immer wieder neu anstößt, herunter. Wer regelmäßig meditiert, lässt sich auch im Alltag nicht so leicht von ablenkenden Gedanken davontragen.
  • Meditation verändert das Schmerzempfinden, wie Hirnforscher herausfanden: Den reinen Schmerz empfinden Betroffene zwar intensiver, aber das Leiden beziehungsweise das negative Bewerten des Schmerzes lässt sich durch Meditation reduzieren.

-Review

Achtsamkeit. 11 Buchstaben die ein Synonym für den Begriff NOW formen. NOW umfasst wie kein anderer Begriff alles zu bündeln versteht. Doch was trägt er für Aspekte in sich? Einer davon ist Achtsamkeit. Etwas bewusst machen, genau darum geht es. Klingt so einfach, also wirklich sehr einfach, doch gelingen tut es nicht immer.

Auch NOW@FLOW hat eine Achtsamkeitsübung, wir nennen sie Grundübung, da auf ihr alle weiteren 65 Übungen aufbauen. Die kann man auch alle direkt machen, doch wenn in der Grundübung nicht bereits zur Achtsamkeit gefunden wurde, verfehlen sie ihren Effekt.

UNSERE EMPFEHLUNG:

Wer Achtsamkeit kennenlernen und üben möchte, dem empfehlen wir unsere Einführung in die Grundübung 72xNOW. Wer im Alltag insgesamt mehr Achtsamkeit aufbauen und ein Gefühl hierfür entwickeln möchte, der ist beim BE NOW FLOW genau richtig aufgehoben. 

Der Text vom NDR wurde hier entnommen, das Titelfoto ist ein Screenshot der Sendung Visite.

Wetten, dass es sich lohnt auf "alte Tradition" zu bauen?

Schreibe einen Kommentar